>> zur Startseite
   
Zeitschrift für Meditation, Kreativität und Heilung 
  seit 1999 | Auflage: 17.000 | kostenlos | zweimonatl. | Vertrieb: Sachsen+Thüringen+Sachsen-Anh.+Brandenburg | Auslage & Abo  
   
   Dez/Jan 2019/20
   
Editorial der Printausgabe
 
   

  

Liebe Leser,
  
  
das Titelthema „Wir sind multidimensionale Wesen“ ist sicherlich nichts, womit Sie sich oder andere Menschen üblicherweise beschreiben würden. Und doch steckt in diesem „Multidimensional“ so viel drin, was all das mit einschließt, was Sie aufzählen würden – und noch viel, viel mehr.
Schon bei der Vorbereitung dieser Ausgabe habe festgestellt, dass bei Nennung des Titels jeder seine ganz eigenen Assoziationen hatte, teils ganz andere als meine Ursprungsideen. Und dann im Gespräch viele auf noch viele weitere Gedanken kamen. Und genau das verdeutlicht die Thematik: Wir sind so viel mehr, als wir denken! Und es gibt unendliche viele Facetten und Dimensionen unseres Seins.
Ich merke, dass wenn ich mich für diesen Gedanken öffne, sich automatisch auch die Lebenskraft weitet, die Wahrnehmung viel weiter reicht und Lösungen für bisher feststeckende Probleme auf einmal in Hülle und Fülle vorhanden sind – einfach weil das Feld, aus dem das Wissen geschöpft werden kann, so viel größer geworden ist, ja unendlich erscheint. Und dass alles nur eine Frage des Zugangs und der eigenen Fähigkeit ist, wie weit man aus dieser Fülle schöpfen kann. Es ist faszinierend! Und belebend!

       

Gundula Zeitz
   
  

 
 

Dabei spüre ich nicht etwa, dass mich diese vielfältige Weite vom irdischen Leben entfernt – nein, es macht eher mehr Spaß und ist eine interessante Herausforderung, aus der multidimensionalen Fülle zu schöpfen, um in dieser begrenzteren Welt etwas zu bewirken. Wobei die Dimensionen letztlich nicht wirklich voneinander getrennt oder besser und schlechter sind, sondern einfach nur anders und immer miteinander verwoben. Wir brauchen uns dieser Verbindung nur gewahr werden. Genaugenommen hat sicherlich jeder schon Erlebnisse gehabt, die mit unserem mehrdimensionalen Sein zusammenhingen, ohne dies aber bisher so benennen zu können. Forschen Sie selbst mal nach und lassen sich von den Beiträgen und Angeboten dieser Ausgabe inspirieren!
  

Ich wünsche Ihnen eine wundervolle Weihnachts- und Jahreswechselzeit!
Mit herzlichen Grüßen Gundula Zeitz

  >> zu allen Beiträgen dieser Ausgabe