>> zur Startseite
   
Zeitschrift für Meditation, Kreativität und Heilung 
  seit 1999 | Auflage: 17.000 | kostenlos | zweimonatl. | Vertrieb: Sachsen+Thüringen+Sachsen-Anh.+Brandenburg | Auslage & Abo  
   
   Juni/Juli 2017  
  
Ayurveda-Kochkurs-Serie

Christine Püschmann aus Dresden veröffentlicht reglmäßig eine Ayurveda-Kochkurs-Serie mit jahreszeitlich passenden Gerichten, ausgerichtet auf die Doshas und mit regionalen Zutaten.
  


Ayurvedische Sommerküche

Die erste Hälfte des Sommers ist bunt, leichte Küche mit Salat, Spinat, Spargel, Kohlrabi, frischen Kräutern, mit Erdbeeren und Rhabarber.
Leichte Kohlehydrate wie Hirse und Quinoa in 2 Varianten, herzhaft und mit Trockenfrüchten, auch als Frühstück geeignet.

+ Hirsesotto mit grünem Pesto
    + Hirsesotto mit Trockenfrüchten,
      Apfel , Möhre, Rhabarber, Datteln

           +  Kohlrabi-Suppe
                + 
Beeren-Eiscreme
        

 

    


  >> zur
Vorstellung der Köchin
+ Hinweise zu Ghee und Gewürzen

 

  

   

Hirsesotto

Zutaten:
    
Hirse in Bioqualität, Vollkorn
Möhren
Schalotte

Grüner Pesto:
Kräuter
Kürbiskernmus
Zitrone, Zitronenabrieb
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
  
Hirse abspülen und mit reichlich Wasser und etwas Salz garen.
Die Möhren im Spiralschneider zu Ringen schneiden oder in dünne Streifen. In etwas Ghee (geklärte Butter) bissfest garen.

Hinweis:
Generell gilt: je kleiner das Gemüse geschnitten wird, desto kürzer die Garzeit und desto intensiver der Geschmack!


Für das Pesto werden die Kräuter(Giersch, Rucola, Estragon, Petersilie und …) grob zerkleinert und mit den anderen Zutaten püriert.  Das Kürbiskernmus gibt einen intensiven  Geschmack und wunderbare Farbe!

Die Schalotte in etwas Ghee mit Ingwer und Kurkuma (Chili wer‘s mag) glasig andünsten, mit der Hirse mischen, kurz verbinden und eventuell abschmecken, vom Feuer nehmen, dann das Pesto unterühren. Mit den gedünsteten Möhren anrichten.

  

  Hirsesotto - Ayurveda-Kochkurs von Christine Püschmann

   

Hirsesotto mit Trockenfrüchten, Apfel , Möhre, Rhabarber, Datteln

Zutaten:

Trockenfrüchte
Apfel
Möhre
Rhabarber
Datteln
u.a. ...

Zubereitung:

Alles, was Ihr wollt, verwenden an Früchten!
Nicht vergessen, die Trockenfrüchte vorher einzuweichen. Trockenfrüchte sind sehr energiereich, konzentrierte Energie, enthalten viel Fruchtzucker, also sparsam verwenden. In der Kombination mit gedünsteten Apfelspalten, Möhre und Rhabarber, wunderbar, man braucht keinen weiteren Zucker.

Bitte Kurkuma, Kardamom und etwas Zimt nicht vergessen, auch Ingwer, frisch oder kandiert, gehört dazu.

   

Hirsesotto mit Früchten - Ayurveda-Kochkurs von Christine Püschmann

 

 

Kohlrabi-Suppe

Zutaten:
  
2 Kohlrabi
1 Zucchini
1 Schalotte

Grüner Pesto s. oben
Sahne/Sojasahne
Salz
Pfeffer
Kokosfett

  

Zubereitung:

Die Schalotte in wenig Kokosfett dünsten, dann die grob geriebenen Kohlrabi und Zucchini zugeben und anschwitzen.
Nur wenig Wasser oder Gemüsebrühe zugeben, salzen und pfeffern.
Ca 5 Min köcheln, dann die Kräuter zugeben und pürieren, nicht mehr kochen lassen!

Mit Sahne abschmecken.

  

Kohlrabisuppe - Ayurveda-Kochkurs von Christine Püschmann
  

Beeren-Eiscreme

Zutaten:
  
250 g Erdbeeren
250g gefrostete Himbeeren Puderzucker nach Geschmack
1 geschlagenes Eiweiß

Zubereitung:

Die Früchte pürieren, Eiweiß drunterheben und sofort servieren!

Es funktioniert auch ohne Eiweiß, hat aber weniger Stabilität.

   

Beeren-Eiscreme - Ayurveda-Kochkurs von Christine Püschmann
  

 
     
Christine Püschmann

      

Viel Spaß beim Nachkochen
und ich beantworte auch gern Eure Fragen!

Eure Christine

christine.pueschmann@arcor.de